aronia beere apfelbeere anbau feld

Anbau von Aronia / Apfelbeeren

Aronia – eine anspruchslose Pflanze?

Wenn in der Literatur Aronia als anspruchslose Pflanze bezeichnet wird, darf dies nicht falsch interpretiert werden. Die Formulierung “Aronia benötigt keine speziellen Standortbedingungen” wäre zweckmässiger.

Was bedeutet dies für den Anbau?
Hier finden Sie eine Auswahl von Standorten mit den möglichen Konsequenzen:

  • Schattiger Standort (zB. nahe am Wald): Aronia sucht das Licht . Im Schatten oder bei einem Standort der nur den halben Tag besonnt ist, hat die Aroniapflanze ein starkes vegetatives Wachstum (Triebwachstum) und wenig Blütenbildung bzw. wenig Beeren-Ertrag
  • Flachgründiger Boden: langsamere Entwicklung
  • Staunässe: Pflanzen kümmern und haben kein Wachstum
  • Trockener Standort: langsamere und verzögerte Entwicklung

Fazit: Aronia ist anspruchslos und überlebt fast alle Standortbedingungen. Für eine zügige “Jugendentwicklung” und guten Beerenertrag benötigt aber auch Aronia einen sonnigen Standort mit guter Wasserführung und tiefgründigen Boden.

 

Erstellen einer Aronia Plantage

Für Aronia eignen sich Parzellen die eben sind oder maximal 5% Neigung haben.  Der Reihenabstand sollte mindestens 4 Meter betragen (besser 4,5 Meter). Der Abstand der Pflanzen in der Reihe beträgt 60 – 65 cm. Das Ziel ist der schnelle Aufbau einer kompakten Hecke (maschinelle Ernte wird dadurch stark erleichtert).
Am besten ist, wenn die Reihen in der Nord-Süd Richtung stehen. Grund: besserer Besonnung von beiden Seiten bzw. gleichmässige Reife der Beeren.

 

Aronia / Apfelbeere Pflanzmaterial

Als Pflanzmaterial eignen sich homogene 2- oder 3-jährige, wurzelnackte Aronia Pflanzen. Getopfte Pflanzen sind ungeeignet, da sich das Wurzelwerk von Aronia sehr stark entwickelt und diese kompakten Ballen alle gelockert werden müssten. Wenn dies vor der Pflanzung nicht erfolgt, hat der Aroniastrauch eine verzögerte Entwicklung.
Ob 2- oder 3-jähriges Pflanzmaterial verwendet wird ist abhängig von der Bodenqualität. Bei guten Verhältnissen entwickeln sich 2-jährige Aronia Pflanzen nur unwesentlich langsamer als 3-jährige. Grundsätzlich ist beim pflanzen von Aronia nicht entscheidend wie gut die oberirdischen Triebe entwickelt sind, sondern wie sich das Wurzelwerk präsentiert. Ziel sind im Standjahr möglichst viele neuen Bodentriebe. Diese gibt es nur, wenn die Aroniapflanze ein üppiges Wurzelwerk hat.

Aronia JungpflanzenAronia Apfelbeere Anbau Jungpflanzen

 

Aronia Pflanzung

Am besten werden die Aronia im November / Dezember gepflanzt. Die Wurzeln der Aronia nutzen bereits den Winter für das Wachstum. Zusätzlich hat so der gelockerte Boden über den Winter Zeit sich zu setzen und die Wasserführung (Kapillarität) ist somit im Frühjahr und Sommer viel besser.
Eine Pflanzung ist auch im Frühjahr möglich, allerdings muss dann möglicherweise früher bewässert werden.
Vor der Aronia-Pflanzung wird die Parzelle ganzflächig sauber gepflügt (Unkraut). Bei Erosionsgefährdeten Standorten kann auch nur ein 1,2 Meter breiter Streifen tief gegrubbert und anschliessend gefräst werden (Umkehrfräse).
Die maschinelle Bewirtschaftung wird stark erleichtert, wenn die Reihen sehr gerade erstellt werden. Am besten eignet sich dafür ein GPS-Lenksystem.
Die Aronia sollten mit feuchten Wurzeln gepflanzt werden (möglicherweise vorher wässern). Auf keinen Fall sollte das Wurzelwerk vor der Pflanzung gekürzt werden. Mit einem Pflanzpflug (Video Aronia Pflanzung) (diverse Modelle) werden die Aroniapflanzen nun ca. 5 cm tiefer gepflanzt als sie in Baumschule gewachsen sind. Vorteil: mehr Bodentriebe, Berücksichtigung der Senkung des Bodens.
Das Vorgewende sollte je nach Erntetechnik mindestens 8 Meter (besser 10 Meter) betragen.Aronia Plantage neu gesetzte JungpflanzenAronia Apfelbeere Plantage auf einem Feld

 

Pflege der Aronia Plantage

In den ersten Jahren ist es sehr wichtig die Aronia Reihen Unkrautfrei zu halten. Der Pflanzstreifen sollte links und rechts je 50 cm offen gehalten werden. Dazu eignen sich mechanische Hackgeräte (verschiedene Modelle). Auch eine leichte Dammbildung kann von Vorteil sein. Die mechanische Bodenbearbeitung fördert auch die Durchlüftung und damit die Nährstoff Mineralisation, was der Entwicklung der Aroniapflanzen nur förderlich ist.
Der Bereich zwischen den Reihen kann im Frühjahr nach der Pflanzung begrünt werden (niedrigwachsende Mulchmischung). Wichtig ist, dass bei der Saat nicht Saatgut in den Reihenbereich gelangt. Dieser Grünstreifen wird alle 3 Wochen gemulcht, damit er nicht in die Reihen versamen kann. Wenn das Mulchgut keine Samen enthält, kann es in die Reihen befördert werden.
In der Mitte des Grünstreifens kann ein Blühstreifen integriert werden. Dies fördert Nützlinge und schafft in der Plantage ein Gleichgewicht. Es muss allerdings gut beobachtet werden wenn dies Kontraproduktiv wird (fördert auch Mäuse und das versamen von Gräsern und Kräuter)

 

Aronia Apfelbeere Sträucher auf einem Feld

Düngung

Im den ersten beiden Jahren ist ein starkes vegetatives Wachstum gewünscht. Schneller Eintritt in die Ertragsphase und bessere Unkrautunterdrückung. Entsprechend erfolgt im zeitigen Frühjahr (Ende Feb) eine erste N-Gabe. Diese Stickstoffdüngung sollte auf das Zentrum des Pflanzstreifens reduziert werden (damit reduzieren wir die N-Düngung um den Faktor 10). Ende März kann dann noch eine zweite N-Düngung erfolgen. Spätere N-Gaben sind in der Regel nicht notwendig (durch hacken und höhere Temperaturen genügend N-Mineralisation). Bei nasser Witterung oder schlecht versorgten Böden muss die Situation neu beurteilt werden.
Die Phosphor, Kali und Magnesium Düngung erfolgt gemäss Bodenprobe.
Achtung: Zuviel Stickstoff fördert Blattläuse und macht die Aronia anfälliger für Krankheiten. Ein zu starkes vegetatives Wachstum ist in der Ertragsphase nicht gewünscht.
Für die Düngung eignen sich auch organische Dünger wie Kompost oder Mist.
Als Düngungsnorm gilt ungefähr: (mittlere Entwicklung, Düngung nur Pflanzstreifen)
60 N / 30 P / 80 K (bei guten Böden ist die N-Düngung zu reduzieren)

Aronia / Apfelbeere Plantage



© aronia.swiss   We  Webdesign and SEO by Online Marketing Partner GmbH Luzern